Time Magazine: Wird Wikileaks-Gründer Assange „Person des Jahres 2010“?

Scroll

Assange hatte die Vorwürfe immer wieder zurückgewiesen, sie als „haltlos“ bezeichnet und von einer Schmutzkampagne geredet. Der Wikileaks-Gründer war vor einigen Monaten in das Visier des Pentagons geraten, nachdem seine Plattform die geheimen US-Dokumente zum Afghanistan-Krieg veröffentlicht hatte. Erst Ende August wurden der Haftbefehl wegen des Verdachts der Vergewaltigung aufgehoben – die genaue Begründung dafür bleiben die Richter bis heute schuldig. Es ist ein einziges Gemauschel…

Umso beeindruckender ist es, dass es Julian Assange in die Nominiertenliste des „Time Magazine“ für den diesjährigen Wettbewerb für „Die Person das Jahres“ geschafft hat (Barack Obama gewann den Titel im Jahr 2008). Seit Mittwoch können Nutzer abstimmen, wer ihr Favorit im Rennen ist. Es muss jedoch erwähnt werden, dass jedes Votum rein symbolisch ist, da die Redaktion das letzte Wort bei der Auswahl hat. Hier ein Auszug aus der Begründung für die Nominierung:

In founding WikiLeaks.org, Julian Assange gave himself the freedom to publish virtually anything he wants, whether it’s the true nature of Iraqi prisoner abuse, the double role Pakistan plays in Afghanistan or the personal e-mails of Sarah Palin. (…) But in the process, governments he has targeted (like the U.S.’s) claim he has put the lives of informants and soldiers in jeopardy. Warranted or not, Assange is convinced that the governments and intelligence agencies he is unmasking are watching his every move, and as a result, he finds himself in virtual exile in Europe.

Neben Assange sind noch andere bekannte Gesichter im Rennen, unter anderem Jon Stewart, Steve Jobs, Mark Zuckerberg und selbst Lady Gaga. Schon am Freitag lag Assange bei der Publikumsabstimmung klar an der Spitze – und auch zur Stunde (13. November, 20 Uhr) kann er seinen Platz über der durchgeknallten PoPoPoPoker-Dame halten.

Wer es noch nicht getan hat, sollte ebenfalls seine Stimme abgeben. Die Jury des Magazins will ihre Wahl im Dezember offiziell bekanntgeben.

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.